SV Friedersdorf 1920 e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 27.ST (2016/2017)

SV Friedersdorf 1920   SG Blau-Weiß Klieken
SV Friedersdorf 1920 6 : 0 SG Blau-Weiß Klieken
(0 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   27.ST   ::   20.05.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

5x Daniel Baßin, Steffen

Assists

2x Marc-Steven Rocktäschel, Steffen, Unbekannt

Gelbe Karten

Marc Felix

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (47.min) - Daniel Baßin (Steffen)
2:0 (51.min) - Daniel Baßin
3:0 (53.min) - Daniel Baßin per Kopfball (Marc-Steven Rocktäschel)
4:0 (56.min) - Daniel Baßin (Marc-Steven Rocktäschel)
5:0 (73.min) - Steffen
6:0 (76.min) - Daniel Baßin per Kopfball (Unbekannt)

Daniel Baßin vernichtet Klieken

Alle die den Weg zum Sportplatz gefunden haben, sollten für ihr kommen belohnt werden. Sie sahen vor allem in der zweiten Halbzeit einen außer Rand und Band aufspielenden SVF. Die Mannschaft spielte sich in einen regelrechten Rausch. Aber eins nach dem anderen.

In der ersten Halbzeit begann der SVF verhalten. Aus einer sicheren Abwehr schaute man sich das Spiel des Gegners an. Es gab nur ganz wenige brenzliche Situationen. Die größte Chance hatte Klieken mit einem Kopfball. Da hieß es wirklich durchatmen. Aber sonst war nicht viel zu sehen vom Gast. Der SVF dagegen zeigte bis zum Strafraum gefällige Spielzüge. Die Offensivabteilung zog immer wieder das Tempo an und so hatte die Gästeabwehr alle Hände voll zu tun. Das Spiel des SVF hatte in der ersten Halbzeit nur einen Markel und zwar der entscheidende Pass fehlte oder der Mut zum Abschluß. Dies sollte sich aber ändern.

Klieken völlig überfordert

Die Zuschauer die in der Halbzeit einen Blick auf den Fernseher machten um sich einen Überblick bei der Bundesliga zu verschaffen verpassten die Führung des SVF. Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit legte der SVF furios los.

Neun Minuten – vier Tore

Steffen Bednarsky spielt den Ball genau in die Schnittstelle der Abwehr. Dort lauerte Daniel Baßin und so stand es nach nur zwei Minuten Spielzeit 1:0 (47.). Plötzlich war Klieken völlig überfordert. In der 51.Minute konnte Daniel Baßin nur durch Foul gestoppt werden. Er legte sich selber den Ball auf den Punkt, aber schlecht geschossen konnte der Torwart halten. Erst im Nachschuß zappelte das Ding im Netz – 2:0. Es sollte nicht lange dauern bis Daniel Baßin erneut zuschlug. Dieses Mal bereitete Marc-Steven Rocktäschel den Treffer vor. Seine Flanke verwandelte der Torschütze vom Dienst per Kopf zum 3:0 (53.). Weitere zwei Minuten später eine Kopie des Angriffs. Erneut waren die Protagonisten Marc-Steven Rocktäschel als Vorbereiter und Daniel Baßin als Vollstrecker – 4:0 (56.).

Nach diesem Blitzstart nahmen die Jungs etwas Gas aus der Partie. Das bedeutete aber nicht, das Klieken durch schnaufen konnte. Jeder Fehler wurde sofort bestrafft und der Ball Richtung Kliekener Tor getrieben. So einen Rückpassfehler nutze Steffen Bednarsky. Er schaltete schneller wie die komplette Gästeabwehr. Sein erster Torschuß konnte der Torwart noch parieren, doch im zweiten Versuch war er dann machtlos – 5:0 (73.). Den Schlußpunkt setzte Daniel Baßin. Wieder war es Marc-Steven Rocktäschel der die Flanke schlug – aber etwas zu lang. Doch auf der anderen Seite war Lukas Dietrich in Stellung gelaufen. Er machte das Leder wieder scharf. Seinen Ball verwertete in der Mitte kein anderer als Daniel Baßin per Kopf zum 6:0 (76.). Dieses war auch gleichzeitig der Endstand.

Mit diesen sechs Treffern in der zweiten Halbzeit belohnte sich das Team für ein starkes Spiel und einer super Mannschaftsleistung.


Fotos vom Spiel




Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt