SV Friedersdorf 1920 e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 19.ST (2017/2018)

SV Friedersdorf 1920   SV Grün-Weiß Wörlitz
SV Friedersdorf 1920 7 : 1 SV Grün-Weiß Wörlitz
(4 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   19.ST   ::   01.05.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Rene Reppert, 2x Alexander Meinhardt, Marc-Steven Rocktäschel, Marcel Palm, Daniel Baßin

Assists

2x Patrick, 2x Marc Felix, Stefan Matuszewski, Robin

Zuschauer

32

Torfolge

1:0 (4.min) - Marc-Steven Rocktäschel (Patrick)
2:0 (8.min) - Marcel Palm per Kopfball (Robin)
3:0 (23.min) - Daniel Baßin
4:0 (27.min) - Rene Reppert per Kopfball (Patrick)
4:1 (64.min) - SV Grün-Weiß Wörlitz per Weitschuss
5:1 (66.min) - Alexander Meinhardt per Kopfball (Marc Felix)
6:1 (81.min) - Alexander Meinhardt (Stefan Matuszewski)
7:1 (83.min) - Rene Reppert per Weitschuss (Marc Felix)

Wembley Tor geschossen und Tabellenführung übernommen

Noch hat die Tabelle ein schiefes Bild, doch durch den Sieg gegen Wörlitz hat sich der SVF wieder auf Platz eins gehievt und somit den Druck auf Annaburg weiter erhöht. Wörlitz hat es uns beim Nachholer auch leicht gemacht. Zwar sind sie stark ersatzgeschwächt angereist, doch zeigten sie nicht unbedingt den Willen um Punkte zu kämpfen. In der ersten Halbzeit hatten sie nicht eine Torchance. Sie waren nicht einmal gefährlich vor unserem Tor. Der Torreigen wurde in der 4.Spielminute eröffnet. Patrick Thiel flankte - in der Mitte verpasste Daniel Baßin – doch Marc-Steven Rocktäschel schaltete blitzschnell – 1:0. Stefan Matuszewski hätte in der 6.Minute sogar schon auf 2:0 erhöhen können, doch knapp vorbei. Das zweite Tor folgte in der 8.Minute, Robin Khan setzte sich bis zur Grundlinie durch und kann auch noch unbedrängt flanken. In der Mitte lauerte Marcel Palm und versenkt die Kugel per Kopfball. Dann dauerte es etwas bis zum nächsten Torjubel. Der Initiator war Marcel Palm. Er drang in den Strafraum ein und wurde unfair gebremst. Den fälligen Elfmeter vergab, da schlecht geschossen, Daniel Baßin. Doch er setzte nach und dann doch das Tor 3:0 (23.). Das letzte Tor in der ersten Hälfte fiel in der 27.Minute. Patrick Thiel schlug einen Freistoß auf den langen Pfosten. Dort hatte sich still und heimlich Rene Reppert in Stellung gebracht. Per Kopfball ließ er dem Torwart keine Chance -4:0.

Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild. Fast die komplette Mannschaft des SVF im Vorwärtsgang. Es fehlte aber die Genauigkeit vor dem Tor.

Geschenk verteilt

Dann verhalfen der Wind und einige Abstimmungsprobleme das Wörlitz zwischen der 60. Und 75.Minute zu einigen Torraumszenen kam. In dieser Phase machten wir dann auch noch ein Gastgeschenk. Scheinbar fühlte sich in der 64.Minute keiner so richtig zuständig für Roman Koltzenburg. Sein schöner Heber bescherte Wörlitz den Ehrentreffer. Aber es dauerte nur zwei Minuten und der SVF schlug zurück. Eckball von Marc Felix Rohde und per Kopfball Alexander Meinhardt – 5:1 (66.). Auch in der 81. Spielminute hieß der Torschütze Alexander Meinhardt. Den entscheidenden Pass spielte Stefan Matuszewski. Aber noch war nicht Schluß.

Wembley Tor in Friedersdorf

Das kurioseste Tor erzielte Rene Reppert. Marc Felix Rohde bediente den weit aufgerückten Kapitän des SVF. Er zog aus vollem Lauf ab. Der Ball krachte an die Unterkante der Querlatte und von dort sprang er, laut Zeichen des Linienrichters, hinter die Torlinie. Riesen Proteste auf der Seite von Wörlitz. Bei den Spielern des SVF Ratlosigkeit. War das Ding drin oder nicht. Linien- und Schiedsrichter berieten sich noch einmal – es bleib aber bei der Entscheidung – der Treffer zählte – 7:1 (83.). Dies war zugleich der Entstand.


Fotos vom Spiel




Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt