SV Friedersdorf 1920 e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 26.ST (2017/2018)

SV Friedersdorf 1920   SV 1922 Pouch-Rösa
SV Friedersdorf 1920 2 : 0 SV 1922 Pouch-Rösa
(2 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   26.ST   ::   28.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Steffen, Alexander Meinhardt

Assists

2x Marc Felix

Zuschauer

70

Torfolge

1:0 (30.min) - Alexander Meinhardt per Kopfball (Marc Felix)
2:0 (38.min) - Steffen per Kopfball (Marc Felix)

Klar die Nr.1 in der Gemeinde

Viele Fans des SVF werden noch das Hinspiel im Kopf gehabt haben. Man machte das Spiel und Pouch freute sich über einen Patzer und trotze uns so ein Unentschieden ab. Aber im Rückspiel gelang dies nicht. Sicherlich gab es schon bessere Spiele zwischen beiden Mannschaften, aber so ist dies manchmal. Pouch tat aber auch nichts über 90 Minuten um das Spiel interessanter zu gestallten. Man verschleppt bei jeder Aktion das Spiel, sei es bei Einwurf, Abschlag oder nach einem Freistoß. Sie hatten scheinbar nur ein Ziel - Zeit schinden und damit wenig effektive Spielzeit. So war es ein zähes Spiel.

Entscheidung innerhalb von 8 Minuten

Ab der 25.Minute drückte der SVF etwas mehr auf das Tempo. Sofort bekam Pouch Probleme. Ein Kopfball von Daniel Baßin ging in der 23.Minute nur knapp über die Querlatte. In der 30.Spielminute schlug dann der SVF zu. Marc-Steven Rocktäschel konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freißstoß schlug er selber. Diesen Ball konnte Pouch nur mit viel Mühe aus der Gefahrenzone bringen. Doch Marc Felix Rohde brachte die Kugel wieder ins Spiel und Alexander Meinhardt drückte den Ball per Kopf ins Netz – 1:0. Sofort wurde nachgesetzt. In der 38.Spielminute Ecke für den SVF. Marc Felix Rohde schlug das Leder perfekt in Strafraum. Der sich freigelaufene Steffen Bednarsky erhöhte per Kopfball auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte Pouch nichts an seiner Spielweise. So war es weiter ein langweiliges Fußballspiel mit nur wenigen Höhepunkten. Der Ballbesitz des SVF blieb zwar weiter hoch, doch man sah auch, das mit dem 2:0 im Rücken schon das Augenmerk auf Dienstag (nächstes Nachholspiel)gelegt und Kräfte gespart wurden. Auch wurden angeschlagene Spieler durch Auswechselungen geschont. Trotzdem hatte der SVF weiterhin noch einige Chancen. Am Ende bleib es beim Stand von 2:0 für uns. Somit gingen wir auch als verdienter Sieger vom Platz und jagen weiter die Grün Weißen aus Annaburg. Und noch eins muß man erwähnen, der SV Friedersdorf ist nach 23 Spielen die einzige ungeschlagene Mannschaft in der Liga.


Fotos vom Spiel


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt