SV Friedersdorf 1920 e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 3.ST

Dessauer SV 97   SV Friedersdorf 1920
Dessauer SV 97 1 : 4 SV Friedersdorf 1920
(1 : 2)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   3.ST   ::   09.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Daniel, Ron, Steffen

Assists

Steffen, Unbekannt, Daniel, Marc-Steven

Gelbe Karten

Martin

Zuschauer

66

Torfolge

0:1 (4.min) - Steffen (Daniel)
1:1 (33.min) - Dessauer SV 97
1:2 (45.min) - Daniel (Steffen)
1:3 (53.min) - Daniel per Kopfball (Marc-Steven)
1:4 (73.min) - Ron per Weitschuss (Unbekannt)

Mit starkem Auftritt zur Tabellenspitze !

Schiri Assistent Karsten Lück drehte sich kurz vor Ende der ersten Halbzeit den Friedersdorfer Fans zu und bemerkte das ist ja schon wieder wie gegen Ramsin, da stand er ja auch an der Seite. Recht hatte er genau wie vor 14 Tagen rollte Angriff über Angriff auf das Dessauer Tor, und trotzdem stand es nur 1:1.

Auf dem „ sehr kleinen“ DSV 97-er Kunstrasenplatz starteten wir wie die Feuerwehr und überrannten den Gegner. In der 4. Minute konnte Steffen Bednarski ein schönes Zuspiel von Daniel Bassin verwerten und schon stand es 1:0. Dann kam wie oben erwähnt das Déjà-vu. 20. Minuten spielten wir uns die klarsten Torchancen heraus. Leider ging nicht ein Ball davon in das Tor. Und dann kam das was beim Fussball in solchen Fällen fast immer passiert. Bei einem Angriff der Hausherren stellt sich unsere Abwehr selbst ein Bein und plötzlich steht es in der 33. Minute 1:1. Aber diesmal war der Fußball Gott ein Friedersdorfer. Nach einer schönen Ballstaffete über Lukas Dietrich und Steffen Bednarski auf Daniel Bassin konnte dieser quasi mit dem Halbzeitpfiff wieder die 2:1 Führung erzielen.

Auch in der zweiten Halbzeit war unser Team die bessere Mannschaft und konnte noch zwei Treffer erzielen. Das 3:1 ein schönes Kopfballtor von Daniel Bassin nach Flanke von Marc-Steven Rocktäschel. Und dann das letzte Tor zum 4:1 durch Ron Peters. Nach einem Zuspiel von Lukas Dietrich macht Ron mit einem „Kunstschuss“ das Ergebnis fest.

Zusammenfassend war es für uns Fans ein schönes Spiel, wenn auch sicherlich noch ein Tor mehr hätte fallen können bzw. sogar müssen.

 

Schönen Sonntag

 

Euer PR-Team


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt