SV Friedersdorf 1920 e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga Runde 2, 2.ST (2015/2016)

SV Friedersdorf 1920   FC Einheit Köthen
SV Friedersdorf 1920 0 : 4 FC Einheit Köthen
(0 : 2)
D-Junioren   ::   Kreisliga Runde 2   ::   2.ST   ::   30.04.2016 (10:00 Uhr)

D-Junioren bieten Kreismeisterschaftsmitfavoriten Paroli

Am gestrigen Samstag kamen alle auf ihre Kosten. Unsere Jungs und die Gäste vom FC Eintracht Köthen zeigten am 6. Spieltag ein hervorragendes Fußballspiel auf hohem Niveau, leider jedoch mit dem besseren Ende für die Gäste. Um die Stärken des Titelaspiranten war uns bewusst. So stellte unser Trainerteam um Jens Sägling die Mannschaft optimal ein. Unsere Mannschaft hatte einen guten Start. Die ersten 5 Minuten gehörten uns. Wir setzen den Gegner sofort unter Druck, drückten ihn in seine Hälfte und erspielten uns schnell eine Ecke. Dann aber kam Köthen immer besser ins Spiel. Sie ließen den Ball und uns laufen, waren Zweikampfstark und schnürten uns zwischenzeitlich in unserer Hälfte ein. Der Vierer von Eintracht setzte in Minute 10 mit einem Distanzschuss ein erstes Zeichen. Trotz dem können wir immer wieder für Entlastung sorgen. So auch in Minute 22, Linus schickte Louis lang, der schloß in Höhe Strafraum ab, doch der Gästekeeper machte sich lang und klärte zur Ecke. Wer weis was passiert, wenn wir 1:0 in Führung gegangen wären! Aber wie gesagt "machst du vorne kein, bekommst du hinten ein". Praktisch im Gegenzug kamen die Gäste in unseren 10er, ein Schuss prallte an einem Spieler ab und fiel leider in der 23 Minute unglücklich sowie unspektakulär in unser Tor. Nur zwei Minuten später kann Köthen zum 0:2 Pausenstand erhöhen. Was uns heute mal wieder ausmachte, war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder und wirklich Jeder kämpfte für den Anderen. Die vergangenen Testspiele machten sich läuferisch bemerkbar. Auch unsere Defensive um Vini, Ben und Vini hatten gestern wieder einen bärenstarken Auftritt.

In Halbzeit zwei sahen wir ein ausgeglichenes aber weiterhin temporeiches Spiel. Chancen auf beiden Seiten. Aber auch in Halbzeit zwei ist uns Fortuna nicht hold. Wieder sind es die Gäste die treffen. Aber wer dachte, dass sich unsere Jungs jetzt aufgaben, der hatte sich geschnitten. Egal welche personelle oder positionelle Änderung, die Jungs kämpften um den Anschlusstreffer. Jeder fügte sich ein und versuchte sein Möglichstes. Bei einem weiteren Angriff hatten wir den gegnerischen Torwart bereits überwunden, aber unser Pfostenkönig schlug wieder zu. Auch im Nachschuss bekamen wir den Ball einfach nicht ins Netz. Zu guter Letzt können die Gäste aus Köthen aus einer eigentlich geklärten Situation den Endstand zum 0:4 herstellen.

 

Resümierend muss man feststellen, dass Köthen als verdienter Sieger aus dem Match hervorging, ob gleich das Ergebnis gegenüber dem Spielverlauf zu hoch ausfiel. Es war ein absolut faires Spiel. Trotz alle dem wäre ein Punkt für uns, bei konsequenter Chancenverwertung, nicht unverdient gewesen.

 

Jungs knüpft an diese Leistung an, zeigt weiter diesen Kampfgeist, diese Spielfreude und diesen Einsatzwillen, dann werdet ihr noch weit kommen.


Fotos vom Spiel




Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt