SV Friedersdorf 1920 e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga Runde 2, 1.ST (2016/2017)

SV Friedersdorf 1920   SV Kickers Raguhn
SV Friedersdorf 1920 9 : 0 SV Kickers Raguhn
(5 : 0)
D-Junioren   ::   Kreisliga Runde 2   ::   1.ST   ::   29.04.2017 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Malte Sören Rutsch, 2x Linus Fiedler, 2x Max Gärtner, Louis Michael, Luca Steffen

Torfolge

1:0 (10.min) - Malte Sören Rutsch
2:0 (11.min) - Malte Sören Rutsch
3:0 (13.min) - Linus Fiedler
4:0 (18.min) - Malte Sören Rutsch
5:0 (20.min) - Max Gärtner
6:0 (41.min) - Linus Fiedler
7:0 (47.min) - Louis Michael
8:0 (52.min) - Max Gärtner
9:0 (57.min) - Luca Steffen

Tabellenführung gefestigt

Am gestrigen Samstag haben unsere D-Junioren das Nachholspiel vom 1. Spieltag bestritten, welches wegen der zu diesem Zeitpunkt schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden musste. Zu Gast hatten wir den SV Kickers Raguhn. Ziel war es den nächsten Dreier einzufahren, so dass die Tabellenführung weiter gefestigt werden kann. In Hinsicht auf das morgige Pokalfinale war es den Coaches wichtig, dass die Jungs sich nicht noch verletzten bzw. das sie mit ihren Kräften gut haushalten.

In den ersten Minuten versuchten unsere Jungs sofort offensive Akzente zu setzen. Scheiterten sie anfangs noch an der letzten Präzision, so erzielten sie in der 10. Minute den ersten von 9 Treffern. Unser Kapitän Malte konnte mit dem 1:0, 2:0 und 4:0 sein Torekonto auf nunmehr 23 Treffer vergrößern. In der ersten Halbzeit erhöhten für unser Team noch Linus und Max auf 5:0 und schnürten den Sack damit schon vorzeitig zu. Auch in Halbzeit zwei ein unverändertes Bild. Die Raguhner kommen kaum gefährlich vor unser Tor und wenn, dann konnte unsere Abwehrreihe bzw. Vini im Tor klären. Insgesamt war die Bereitschaft zur Defensivarbeit im gesamten Team gestern wieder auf einem gutem Niveau. Neben Linus und Max, die ihren jeweils zweiten Treffer erzielen konnten, trugen sich in der zweiten Hälfte auch noch Luca und Louis in die Torschützenliste ein, so dass am Ende ein absolut ungefährdeter und verdienter Heimsieg zu Buche stand. Das wichtigste war aber, dass es keine Verletzungen zu verzeichnen gab, so dass unser Team (mit Stand heute) in voller Besetzung und fit nach Reppichau reisen und der Eintracht aus Köthen und natürlich den Zuschauern ein gutes Spiel liefern kann.

Dazu viel Erfolg Jungs.....


Fotos vom Spiel




Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt