SV Friedersdorf 1920 e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga Runde 2, 3.ST (2016/2017)

SV Friedersdorf 1920   Spg.Roitzsch/United
SV Friedersdorf 1920 11 : 1 Spg.Roitzsch/United
(7 : 0)
D-Junioren   ::   Kreisliga Runde 2   ::   3.ST   ::   03.05.2017 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Malte Sören Rutsch, 2x Linus Fiedler, 2x Louis Michael, Max Gärtner, Unbekannt, Luca Steffen

Torfolge

1:0 (3.min) - Malte Sören Rutsch
2:0 (6.min) - Linus Fiedler
3:0 (8.min) - Louis Michael
4:0 (10.min) - Malte Sören Rutsch
5:0 (17.min) - Malte Sören Rutsch
6:0 (23.min) - Unbekannt
7:0 (29.min) - Max Gärtner
8:0 (38.min) - Luca Steffen
8:1 (45.min) - Spg.Roitzsch/United
9:1 (47.min) - Linus Fiedler
10:1 (53.min) - Malte Sören Rutsch
11:1 (57.min) - Louis Michael

Frust von der Seele geballert

Zum heutigen Nachholspiel vom 3. Spieltag hatten wir die Kicker der Spg. Roitzsch/United 4 Lions geladen. Wichtig war für uns heute, dass das Pokalfinale abgehakt werden würde und die Konzentration zu 100% auf die anstehende Aufgabe gelegt ist. Denn ein Dreier gegen die Lions, die als aktuell Dritter ein direkter Mitkonkurrent um den Meistertitel sind, war immens wichtig. Und was soll ich sagen, die Jungs haben sich förmlich den Frust des verpassten Finalsieges von der Seele geballert. Vom Anstoß weg ging es fast ausschließlich in Richtung Strafraum der Lions. Unsere Jungs waren zu hundert Prozent fokussiert und zeigten über weite Strecken einen klasse Fußball. Vor allem die Präzision im Passspiel, die uns am Montag noch so oft gefehlt hatte, war heute wieder da. Toller Kombinationsfußball und absolute Konsequenz in den Zweikämpfen, ließen uns heute bei Zeiten jubeln. Bereits nach 10. Minuten lagen wir mit 4 Toren in Front. Aber damit nicht genug. Bis zur Halbzeit erhöhten sie noch auf 7:0. Sichtlich zufrieden über die starke Vorstellung seiner Jungs, bereitete Jens die Truppe zur Pause auf die zweite Hälfte vor. Er nahm einige positionelle Veränderungen vor und schwor sie aufs Neue ein. Auch in Halbzeit zwei funktionierte unser Spiel wieder prima. Bis auf die eine Unaufmerksamkeit in der 45. Minute, als sich der Lionsstürmer mal absetzen konnte und seine Chance zum 8:1 nutzte. Ansonsten gab es annähernd das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Auch der Torhunger in unserem Team war noch zu spüren. Mit vier weiteren Treffern erhöhten unsere Jungs bis zum Spielende auf 11:1. Ein solch hohes Ergebnis war nicht unbedingt zu erwarten, nichts desto trotz war es zum Schluss aber auch in dieser Höhe verdient. Auch die sechs verschiedenen Torschützen spiegeln unsere Variabilität im Team wieder.

Damit liegen wir absolut im Kurs und können uns jetzt in Ruhe auf das anstehende Turnier in Prag vorbereiten, bevor es dann am kommenden Mittwoch zur Eintracht nach Köthen geht.   


Fotos vom Spiel




Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt