SV Friedersdorf 1920 e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga Runde 2, 5.ST (2016/2017)

SV Friedersdorf 1920   FC Bitterfeld-Wolfen II
SV Friedersdorf 1920 5 : 2 FC Bitterfeld-Wolfen II
(3 : 2)
D-Junioren   ::   Kreisliga Runde 2   ::   5.ST   ::   23.04.2017 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Luca Steffen, Malte Sören Rutsch, Linus Fiedler

Assists

2x Louis Michael, Linus Fiedler

Torfolge

1:0 (10.min) - Luca Steffen (Linus Fiedler)
2:0 (16.min) - Luca Steffen (Louis Michael)
2:1 (18.min) - FC Bitterfeld-Wolfen II
3:1 (29.min) - FC Bitterfeld-Wolfen II (Eigentor)
3:2 (30.min) - FC Bitterfeld-Wolfen II
4:2 (40.min) - Malte Sören Rutsch (Louis Michael)
5:2 (49.min) - Linus Fiedler

Souverän ist anders

Gestern war Spiel eins nach dem grandiosem Pokalfight am vorletztem Samstag. Es galt das Spiel aus den Köpfen zu bekommen und in den LIga-Alltag zurückzukehren. Dies gelang uns gestern nur schwer. Mit den Sportfreunden vom 1. FC Bitterfeld-Wolfen II hatten wir einen Gegner zu Gast, der sich fußballerisch toll weiterentwickelt hat und immens kampf- und willensstark ist. Eigentlich begannen wir sofort mit guten Offensivaktionen, vernachlässigen dabei aber immer wieder eine konsequente Defensivarbeit. Auch ungewöhnlich viele Fehlpässe zeigte unsere Truppe gestern. Nach dem die ersten Chancen noch vergeben wurden, legten wir mit dem 1:0 und nur wenige Minuten später mit dem 2:0 den Grundstein für den späteren Sieg. Die beiden Tore erzielte Luca, der nach viel Verletzungspech gestern sein Comeback für unser Team gab. Unsere Jungs ließen dann aber das gewohnte Kurzpassspiel  vermissen und gingen damit immer wieder in´s Klein Klein mit den Gästen. So auch in der 18 Minute. Nach einem unnötig verlorenem Zweikampf in der Spieleröffnung, nutzten die Gäste ihre Chance und erzielten mit großem Willen den 2:1 Anschlusstreffer. Jetzt ging es rauf und runter mit Chancen für beide Teams. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten wir noch mal einen Abschluss aus ca. 13 m, der von einem Bitterfelder beim Versuch zu klären in´s eigene Tor geschoben wurde, so dass es 3:1 hieß. Fast mit dem Halbzeitpfiff konnten die Goitzschekicker wieder einen gefährlichen Konter setzten und wiederum den verdienten Anschlusstreffer erzielen.

Auch in Halbzeit zwei war es erstmal Bitterfeld die den besseren Start hatten und unsere Truppe mächtig unter Druck setzten. In dieser Situation hätten die Gäste durchaus einen weiteren Treffer erzielen können. Erst Mitte der zweiten Hälfte fanden unsere Jungs zurück zu alter Stärke. Wir sahen jetzt immer wieder schöne Kombinationen aber auch tolle Einzelaktionen. In der 40. war es Malte, der nach Zuspiel von Louis, der sich über links durchgesetzt hatte, zum 4:2 einnetzte. Den Schlusspunkt setzte gestern Linus, der nach einem starken Dribbling durch die Gästereihen, sich und die Mannschaft mit dem 5:2 belohnte.

Am Ende war es ein für uns sehr durchwachsenes Spiel, sicher nicht unsere beste Leistung, aber man muss auch nicht immer schön spielen um am Ende zu gewinnen. Schaut man sich mal die nackten Zahlen an, dann kann man nur den Hut ziehen vor dem Team. 14 absolvierte Pflichtspielen (ohne HKM), 14 Siege, 101 Tore erzielt, nur 11 Gegentore.

Weiter so....


Fotos vom Spiel


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt