SV Friedersdorf 1920 e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisunionsliga West, 5.ST

FC Eintracht Köthen II   SV Friedersdorf 1920
FC Eintracht Köthen II 1 : 2 SV Friedersdorf 1920
(0 : 2)
C-Junioren   ::   Kreisunionsliga West   ::   5.ST   ::   15.09.2018 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Henry, Liam Dean Schöpke

Torfolge

0:1 (18.min) - Liam Dean Schöpke
0:2 (19.min) - Henry
1:2 (39.min) - FC Eintracht Köthen II

Ein Doppelpack bringt den SVF auf die Siegerstraße

Gespannt war das Trainerteam am Samstag, wie sich die Mannschaft beim Tabellenzweiten aus Köthen schlagen wird. Coach Carsten hatte schon beim Betreten des Sportplatzes am Jürgenweg 3 Gesichter von der 1. Mannschaft von Köthen gesehen, die an diesem Tag ausgeholfen haben. Dies wurde den Jungs auch mit auf den Weg gegeben. Konzentriert, engagiert sollten die Jungs als Mannschaft auftreten. 

Und gleich von Beginn an zeigten unsere Jungs, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen würde. Immer wieder wurden die zentralen Spieler gesucht, die dann die Außenspieler gekonnt in Szene setzten. Und so fiel dann auch das 1:0 für den SVF. Link saußen war Liam durch und ließ sich nicht zweimal bitten. 18 Minuten waren da gespielt. Kaum hatte der Zeiger eine weitere Drehung gemacht, klingelte es erneut im Kasten von Eintracht Köthen II. Nach einem Steilpass war Henry auf und davon. Mit viel Übersicht versenkte er das Runde im Eckigen. Puh, Durchatmen war angesagt. Von Köthen war bis zu diesem Zeitpunkt nicht viel zu sehen. Lange Bälle aus der Abwehr heraus wurden durch unsere Mannschaft schon weit vor unserem Tor abgefangen. Nur einmal musste Ruppi da mal eingreifen. Doch der SVF spielte weiter auf das dritte Tor. Doch selbst hundertprozentige Chancen wurden leichtfertig vergeben. So blieb es dann beim Halbzeitstand von 2:0. 

Ein anderes Bild in Halbzeit 2

Zum Beginn der 2. Hälfte ging bei uns der rote Faden verloren. Köthen drückte nun ordentlich. Und so kam es , wie es kommen musste. Den ersten wirklichen Torschuss der Köthener konnte Ruppi noch parieren. Nach einer Ecke rettete noch der Pfosten für den SVF. Aber dann war es soweit. Köthen erzielte den Anschlusstreffer in der 39. Minute. Nun kam die stärkste Phase des Gastgebers. Doch der SVF überstand die 15 Minuten. Dann fingen auch wir wieder mit Fussballspielen an. Doch bei den Abschlüssen fehlte das Schlückchen Zielwasser. Die größte Chance vergab der SVF dann kurz vor Ende der Partie. links frei durch brauchte nur noch der freistehende Mitspieler in der Mitte bedient werden. Doch anstatt den besser postierten Spieler mitzunehmen, wurde der Ball auf das Tor geschossen. Der Ball wurde abgewehrt und die Chance war vergeben. Die letzten Minuten plus Nachspielzeit überstand der SVF dann schadlos. 

Die 3 Punkte waren im Sack. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg auch höher ausfallen können. Nun heißt es nach vorn zu schauen und sich auf das nächste Heimspiel am Wochenende gegen Raguhn vorzubereiten. 

Glückwunsch Jungs, den ersten Härtetest der Saison habt ihr bestanden. 


Fotos vom Spiel


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt