SV Friedersdorf 1920 e.V.

E-Junioren : Spielbericht Kreisliga Mitte, 7.ST

FC Eintracht Köthen II   Spg Frieder./Muld
FC Eintracht Köthen II 3 : 5 Spg Frieder./Muld
(2 : 2)
E-Junioren   ::   Kreisliga Mitte   ::   7.ST   ::   04.11.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Julius-Konstantin, Levin Steffen, Ian Alexander, Tyler Ryan

Torfolge

0:1 (6.min) - Tyler Ryan
1:1 (10.min) - FC Eintracht Köthen II
1:2 (12.min) - Ian Alexander
2:2 (25.min) - FC Eintracht Köthen II
2:3 (29.min) - Julius-Konstantin
2:4 (38.min) - Julius-Konstantin
2:5 (42.min) - Levin Steffen
3:5 (50.min) - FC Eintracht Köthen II

Verdienter Auswärtssieg

Ausgeschlafenund gut gelaunt kamen unsere Jungs mehr oder weniger pünktlich in Köthen zum Punktspiel gegen die zweite Vertretung der Eintracht an. Die Umleitungen in Köthen machten es fast unmöglich pünktlich zu sein.
Auf ungewöhnlich kleinem Spielfeld fiel es unseren Jungs schwer ins Spiel zu kommen. Immer wieder war ein Fuß des Gegners im Weg.
Unser Vorhaben mit langen Pässen auf unsere schnellen Außenspieler zu spielen scheiterte an der Länge des Platzes. So dauerte es ein paar Minuten bis sich die Jungs an das kleine Spielfeld gewöhnt hatten. Wir versuchten es dann mit Weitschüssen den Torhüter der Eintracht zu beschäftigen, was auch ganz gut klappte. Einer dieser Weitschüsse durch Tyler fand in der 6.Minute auch den Weg ins Tor. Bis dahin verdient, weil wir den Gegner bis dahin voll im Griff hatten. Dann schlichen sich einige Abspielfehler ein und mit dem 1.Angriff der Hausherren fiel dann prompt der Ausgleich. Wieder so ein unnötiges Ding, was einem immer mehr graue Haare beschert. Aber unsere Jungs machten fast im Gegenzug das 2:1 durch Ian. Jetzt war er ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Und wieder war es Paul  der seine Superform unter Beweis stellte und uns so im Spiel hielt. Aber auch wir hatten wieder Riesenchancen, die nicht genutzt wurden. Mit dem Halbzeitpfiff erziehlte die Köthener den Ausgleich, der bis dahin hochverdient war.
Nach der Halbzeitpause und durch eine taktische Umstellung ist es dann gelungen den Gegner einigermaßen von unserem Tor fernzuhalten und mit der immer wieder aufblitzenden Spielstärke unserer Jungs ist es dann gelungen einen beruhigenden 5:2 Vorsprung herauszuschießen (2x Julius und 1x Levin) .
Aber die tapfer kämpfenden Köthener gaben auch nach diesem Rückstand nicht auf und erzielten in der letzten Minute noch den 3:5 Endstand.
Mit diesem Auswärtssieg verabschiedet sich die E Jugend in die Hallensaison, aus der es bestimmt wieder einiges zu berichten gibt.


Fotos vom Spiel


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt