SV Friedersdorf 1920 e.V.

E-Junioren : Spielbericht Kreisliga MS Runde, 3.ST

SV Friedersdorf 1920   FC Eintracht Köthen
SV Friedersdorf 1920 10 : 1 FC Eintracht Köthen
(7 : 0)
E-Junioren   ::   Kreisliga MS Runde   ::   3.ST   ::   03.04.2019 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Carl Gustav Knötzsch, 2x Levin Steffen, 2x Eric Schubert, Colin Marc Häublein, Mathis Maresch

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (2.min) - FC Eintracht Köthen (Eigentor)
2:0 (8.min) - Carl Gustav Knötzsch
3:0 (10.min) - Eric Schubert
4:0 (13.min) - Mathis Maresch
5:0 (18.min) - Levin Steffen
6:0 (19.min) - Carl Gustav Knötzsch
7:0 (20.min) - Levin Steffen
8:0 (40.min) - Carl Gustav Knötzsch
9:0 (46.min) - Eric Schubert
9:1 (49.min) - Jannick-Jason Obst (Eigentor)
10:1 (50.min) - Colin Marc Häublein

Deutlicher Sieg gegen Eintracht Köthen!

Im Nachholspiel gegen die Eintracht aus der Kreisstadt ließen unsere E Junioren nichts anbrennen und schickten die Köthener mit einer 10:1 Klatsche auf die Heimreise.
Von Beginn an zeigte der SVF wer Herr im Sportzentrum ist und drängte die Gäste sofort in die Defensive. Den Torreigen eröffnete bereits in der 2. Minute die Eintracht mit einem Eigentor. In der Folge rollten die Angriffe durch unser Team im Minutentakt. Köthen vermochte es kaum durch eigene Aktionen für eine Entlastung zu sorgen.


Eine schöne Kombination über Tomke und Levin schloss Carl in der 8. Minute zum 2:0 ab. Und das Carl auch auflegen kann, zeigte er nur 2 Minuten später und bediente Eric über die linke Seite mustergültig und dieser vollendete zum 3:0. Daran schien Carl seine Freude zu finden und bediente aus ähnlicher Position Mathis in der 13. Minute und Mathis traf zum 4:0. In dieser Phase ließen wir nicht locker und die Gäste wurden nahezu schwindelig gespielt. Eine präzise getretene Ecke von links kam direkt auf den Neunmeterpunkt und da stand Levin völlig ungedeckt und ließ sich nicht zweimal bitten.....der Ball zappelte zum 5:0 im Netz. Nur eine Minute später spielte Colin einen sehenswerten Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Carl war auf und davon, behielt allein auf den Torwart zulaufend die Nerven und schob zum 6:0 ein. Die zahlreichen Zuschauer bekamen keine Jubelpause, den nur 2 Minuten später tauchte Levin frei vorm Hüter auf und ließ sich sein 2. Tor nicht nehmen. Beim Stande von 7:0 pfiff unser Schiri Tom zum Pausentee, welchen sich unsere Jungs nach dieser tollen Halbzeit redlich verdient hatten. 


Im 2. Durchgang ließ es unser Team dann zunächst etwas ruhiger angehen und Köthen konnte sich nun in der Abwehr besser formieren, so dass es bis zur 40. Minute dauerte und Carl mit einem strammen Schuss aus halblinker Position das 8:0 mit seinem 3. Treffer erzielte. Nur kurze Zeit später wurde Eric schön frei gespielt und schloss direkt ab, zunächst konnte der Torwart noch parieren, jedoch im Nachschuß war er chancenlos und das 2. Tor von Eric war perfekt.
Nachdem sich Köthen kaum eigene Chancen erarbeiten konnte, war es nur logisch dass 
der Ehrentreffer durch ein kurioses Eigentor viel. Ein Rückpass von Felix zu unserem Hüter Valentin rutschte unglücklich unter dem Fuß durch und kullerte dann ganz gemächlich ins Tor. Diesen hatten sich unsere tapfer kämpfenden Gäste samt mitgereisten Fans auch verdient.
Den Schlusspunkt setzte dann in der letzten Minute, praktisch mit dem Abpfiff, Colin mit einer schönen Direktabnahme zum insgesamt , auch in dieser Höhe, verdienten 10:1 Sieg.
Jungs, Glückwunsch zu dieser tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung! 

Geschrieben von Nico Kienitz


14.03.2019, Stefan Cordes

Können sich unsere Jungs dieses mal belohnen?

Es ist Mitte März, man steht auf dem 5. Tabellenplatz. Kann man da zufrieden sein? Spricht man von einer guten oder schlechten Saison? Was geht noch in der Rückrunde?

Diese Fragen müssen sich unsere E-Junioren nicht stellen. Denn in der Meisterrunde sind bislang 2 Spiele gespielt, wobei unsere Jungs 1 gewinnen konnten und am letzten Wochenende mit 0 Punkten aus Reppichau zurückkehrten. Traurig blickten die Kids nach dem Spiel drein. Denn zahlreiche Chancen wurden vergeben. Und so kam es dann, wie es im Fussball kommen musste. Machste deine Buden vorn nicht rein ...     den Rest des Sprichwortes wird jeder kennen. 

Am Samstag haben unsere E-Junioren nun die Chance, die nächsten Zähler einzufahren. Doch dafür muss dann das Visir mal wieder ordentlich Scharf eingestellt werden. Denn mit Eintracht Köthen kommt keine Laufkundschaft nach Friedersdorf. Wie schon geschrieben, darf man sich von der Tabelle nicht täuschen lassen. Eintracht hat bislang beide Spiele (gegen Görzig und United 4 Lion´s) verloren. 

Am Samstag gilt´s ... SVF - Eintracht Köthen. Anstoß 11:00 Uhr in Friedersdorf




Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt