SV Friedersdorf 1920 e.V.

1. Autohaus Elze / Wolf Cup

Tim Duckstein, 03.12.2018

1. Autohaus Elze / Wolf Cup

Am  Samstag bestritt unsere D-Jugend ein Hallenturnier zur Vorbereitung auf die Hallenkreismeisterschaft in Sandersdorf nächste Woche.


Geplant war ein Turnier mit 10 Mannschaften die in 2 Staffeln um den Einzug ins Halbfinale kämpfen sollten. Leider kam es am Vortag zu einer Absage eines Teams und es musste am Modus etwas geschraubt werden.


Wir entschieden uns trotzdem für 2 Staffeln, wodurch der 9.Platz nicht ausgespielt werden konnte.
In einem buntgemischten Turnier mit Mannschaften aus Sachsen, dem Raum Dessau dem Raum Wittenberg und aus unserem Landkreis bekamen die Zuschauer spannende Spiele und insgesamt 74 Tore zu sehen. Für unsere D II lief es gestern allerdings nicht rund. Durch Absagen einiger Spieler mussten Sie sich allen Gegnern ihrer Staffeln geschlagen geben und wurden so Turnierletzter. Aber auch einige knappe Niederlagen helfen den Jungs weiter, und sie hatten alle ausreichend Einsatzzeit. Und Luca unser Torwart der D II ist nur ganz knapp an der Auszeichnung zum besten Torwart des Turnier's vorbeigeschrammt. ‼Kopf hoch Jung's ‼


Besser lief es bei unserer DI. Schöne schnelle Spielzüge zeigten die Jung's in ihren Vorrundenspielen und nutzten viele Chancen auch zu Toren. Auch die Uneigennützigkeit vor dem Tor war bemerkenswert.
So erreichten sie mit Siegen gegen Wörlitz, Gräfenhainichen und Schenkenberg und ohne Gegentor das Halbfinale. Im Halbfinale standen sie nun den starken Löberitzer Kickern gegenüber. Auch hier behielten unsere Jungs mit 2:0 die Oberhand, mussten aber gegen starke Gegenwehr ankämpfen, und unser Paul musste einige brenzlige Situationen bereinigen.
Nun kam es im Finale zum erneuten Kräftemessen gegen die Jungs aus Nordsachsen, der Concordia aus Schenkenberg, die sich im 2. Halbfinale gegen Empor Waldersee ebenfalls mit 2:0 durchsetzten.
Und dieses Finale hatte es in sich. Hin und Her ging es über die gesamte Spielzeit mit Chancen auf beiden Seiten. Nick brachte uns auf die Siegerstraße, und alle dachten das wars.... Und so sahen wir bis 15 Sekunden vor Schluss wie der sichere Sieger aus. Dann ein Pfiff und Neunmeter für Schenkenberg.... Bitter für uns und geschickt vom Gegner gemacht. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Schenkenberg er und so ging es ins Neunmeterschießen. Dieses ging leider 3:2 verloren und Concordia Schenkenberg sicherte sich den Turniersieg.
‼‼Einen ganz großen Dank an Matthias Wolf vom Autohaus Elze/Wolf für das Sponsoring unseres Turniers‼‼
Des Weiteren einen Riesen Dank an Carsten und Tim (unsere Schiri' s) für euer schnelles Einspringen, an unsere DJ's Paul und Toni für die musikalische Umrahmung und an unsere Eltern, die für den Gaumenschmaus sorgten.
Einen ganz besonderen Dank an meine Frau für die vielen Entbehrungen in der Zeit der Vorbereitungen des Turnier's.

 


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt