SV Friedersdorf 1920 e.V.

Knapp daneben ist halt doch Vorbei

Stefan Cordes, 04.12.2018

Knapp daneben ist halt doch Vorbei

Am Samstag starteten unsere F- Junioren bei der Hallenkreismeisterschaft in Sandersdorf. Die sogenannte "Auslosung ergab, dass wir es mit einem starken Teilnehmerfeld zu tun hatten. Wenn man sieht, dass in Gruppe B der Tabellenvierte mit einem Punkt und - 6 Toren in die Zwischenrunde einzieht, fragt man sich, wozu wir die Ergebnisse mindestens 1 Stunde nach Spielende melden müssen. Bei genauerer Betrachtung der Ergebnisse "draußen" hätte man eine andere Staffeleinteilung wählen können. Naja. Sei es wie, es war. Ändern kann man es ehh nicht. Denn die Entscheidung darüber liegt am Ende beim Jugendvorstand des KFV Anhalt-Bitterfeld.

Mit einigen Ausfällen zu kämpfen, aber mit Verstärkung von Eric aus der E-Jugend (bevor jemand anfängt zu meckern sei gesagt: Er spielt E-Jugend, obwohl er noch F-Jugend spielen kann. Jedoch ist sein Leistungsvermögen so hoch, dass er auch schon eine Altersklasse höher mithalten kann.

Im ersten Spiel standen wir dem 1. FC Bitterfeld-Wolfen gegenüber. Als einer der Favoriten auf den Kreismeistertitel, ließen die Goitzschekicker gegen uns die Muskeln spielen. Am Ende mussten wir uns klar und deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Puhhh...ein guter Start sieht anders aus. Danach ging es gegen den Holzweißiger SV. Die großgewachsenen Burschen vom HSV ( Mittlerweile wissen wir, dass es nicht an Torfu oder sonstigem Essen liegt ;-)  ) machten durch einen Sonntagsschuß am Samstag das 1:0. Doch wir hatten darauf noch eine Antwort. Eric "Schubi" Schubert erzielte das 1:1 gegen den Holzweißiger SV. Ob sein Vater auf der Tribüne gejubelt hat (spielte er doch zum Karierreende nochmal für Holzweißig) blieb leider unendeckt. ;-) Damit war der 1. Punkt eingefahren.

Im 3. Spiel trafen wir dann auf unsere Freunde und Gastgeber Union Sandersdorf II. Doch nicht wie im "Punktspiel" oder im Freundschaftsspiel noch unterlegen, drehten unsere Jungs jetzt richtig auf. Auf voller Betriebstemperatur spielend konnten wir dieses mal mit 4:1 die Oberhand behalten. Jetzt war alles drin. Rausfliegen oder am Ende für die Zwischenrunde qualifiziert zu sein, dies entschied die Partie gegen die United 4 Lion´s.

Doch leider hatten unsere Kids zu Beginn des Spiels noch das Kissen im Gesicht. Schnell bissen die Löwen 2 x zu und wir lagen schnell mit 0:2 hinten. Doch die Moral unserer Kids stimmte. Man erzielte noch den Anschlusstreffer durch Schubi zum 1:2. In der letzten Sekunde hatte der SVF noch die Riesenmöglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Doch hätte hätte Fahrradkette...so blieb es beim 1:2 für die Löwen.

Nun musste im letzten Spiel ein kleines Wunder her. Gegen Thalheim musste unbedingt gewonnen werden. Mit Karli im Tor und Erik (mit K ) in der Startformation sollte es offensiver kaum sein. Jedoch drückte Thalheim und erzielte folgerichtig das 1:0. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und kämpften weiter. Jedoch fand der Ball einfach nicht den Weg in´s Thalheimer Tor. Am Ende mussten sich unsere Jungs mit 0:1 geschlagen geben.

Da die Lion´s durch den Sieg gegen uns noch den wichtigen 4. Platz erreichten, mussten wir mit dem unliebsamen 5. Platz vorlieb nehmen. Dies bedeutete gleichzeitig das Aus in der HKM. Traurig??? Wir ???? Nur kurz !!! Denn mit 2 Spielern des älteren Jahrgang´s und der Rest jüngerer Jahrgang können wir unbeschwert auf die nächste HKM im Jahr 2019 blicken.

Da es einige gibt, die unsere Berichte lesen und kritisieren...denen sei folgendes gesagt: Wer von euch berichtet so ausführlich über die HKM der F-Junioren?! 

Jung´s...abhaken, Mund abwischen, weiter geht´s...euch erwarten noch viele Turniere (bei denen es dann auch wieder Medaillien gibt ;-)   )


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt