SV Friedersdorf 1920 e.V.

C-Junioren holen Silber

Stephan Fischer, 07.01.2019

C-Junioren holen Silber

Die Dritten im Bunde waren am Wochenende unsere C-Junioren. Wie schon berichtet fand die Endrunde des Hallenmasters in der Sporthalle Krondorf statt. Bei sechs teilnehmenden Teams standen unseren Jungs 5 Spiele bevor. Die Tatsache, dass alle Landesliga- und Verbandsligateams in diesem Jahr nicht teilnehmen würden, ließ unsere Jungs hoffen.

Im ersten Match ging es gleich gegen den Mitfavoriten von der Spg. Aken/​Wulfen. Ein guter Start ins Turnier war unbedingt nötig. Die erste Hälfte begann von beiden Teams taktisch sehr diszipliniert. Man merkte beiden Mannschaften den Respekt vor einander an. Mit zunehmender Spieldauer übten unsere Jungs immer mehr Druck aus, so dass Aken kaum für Entlastung sorgen konnte. In der 5. Minute dann ein sehenswerter Angriff unserer Mannen. Henry eröffnet rechts auf Louis, der zieht Richtung Grundlinie, verzögert und spielt links auf Linus, der ins lange Eck der Akener einschob. Die Freude über den Treffer machte uns für einen Moment unaufmerksam. Gleich nach dem Anstoß zieht ein Gegenspieler aus Höhe der Mittellinie ab und erzielte damit den Ausgleich. Jetzt investierten beide Teams noch mehr und es gab Chancen auf beiden Seiten, die aber ohne Erfolg blieben und wir uns mit Aken am Ende die Punkte teilen mussten.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die zweite Vertretung vom FC Eintracht Köthen. Auch in diesem Spiel fingen unsere Jungs eigentlich gut an, drängten immer wieder in die Köthener Hälfte, verpassten aber meist den direkten Abschluss oder aber der gegnerische Keeper hielt stark. Aber auch Ruppi konnte sich auszeichnen und glänzte mit starken Reflexen und rettete das ein oder andere Mal. Leider konnten wir aus unseren Chancen in dem Spiel nichts Zählbares machen, so dass am Ende ein enttäuschendes 0:0 stand. Damit war klar, dass wir kaum noch um den ersten Platz mitreden würden.

Nach den zwei Remis waren im dritten Match nun 3 Punkte Pflicht. Gegen die Kickers aus Raguhn konnte bereits in der Vorrunde ein klarer Sieg eingefahren werden. Nach nicht einmal 10 Sekunden zappelte der Ball schon das erste Mal im Netz der Raguhner. Vom Anstoß weg netzte Malte nach Zuspiel von Linus zum 1:0 ein. Über das gesamte Spiel hinweg konnte unser Team dominieren. Hinten sicher und nach vorn mit Spielwitz. So konnten wir in Folge noch Sechs weitere Tore nachlegen und ein verdientes 7:0 einfahren.

Im Vorletzten Vergleich kam es zum erneuten Kräftemessen mit der Spg. Muldestausee. Ging das Match in der Vorrunde noch mit 1:0 verloren, sollten unsere Jungs diesmal mit einer starken Leistung als Sieger vom Platz gehen. Ohne großes Abtasten und mit offenen Visier suchten beide sofort den Torerfolg. So nutzte die Spg. nach ca. 3 Minuten eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr und schloss zum 1:0 ab. Das konnten und wollten unsere Jungs nicht auf sich sitzen lassen. Mit genug Zeit im Rücken gaben sie weiter Gas. Nur kurze Zeit später bewies Ruppi ein gutes Auge und schickte Louis auf rechts, der mit Speed auf den Gästekeeper zu lief und zum verdienten 1:1 ausglich. Da tobte das gesamte SVF-Lager. Nun sollte auch der Sieg her. Auf links schickte Jonas Liam, der kompromisslos aus spitzem Winkel einnetzte und damit erneut die Bank zum Jubeln brachte. Die verbleibende Zeit ging es rauf und runter, Chancen auf beiden Seiten und immer wieder kleine Nicklichkeiten, die aber ohne Folgen blieben.

Mit nunmehr 8 Punkten und einer Portion Selbstvertrauen ging unser Team ins letzte Match gegen die Sportfreunde aus Edderitz. Auch aus diesem Spiel gingen wir als klarer und verdienter Sieger (7:0) hervor. Jeder Spieler konnte sich noch einmal einbringen und zum Erfolg beitragen. Mit 11 Punkten und 17:2 Toren war uns der zweite Platz damit nicht mehr zu nehmen.

 

Auch wenn der große Wurf am Ende nicht gelungen ist, so hatten die Jungs doch ordentlich Spaß und bereits in zwei Wochen, zu unserem eigenen Hallenturnier, haben sie erneut die Chance nach Edelmetall zu greifen. Auch dafür viel Erfolg




Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt