SV Friedersdorf 1920 e.V.

Mit Sieg den 3. Platz erklommen.

Stefan Cordes, 09.04.2019

Mit Sieg den 3. Platz erklommen.

Am Samstag landete unser E Junioren innerhalb von 3 Tagen den 2. Heimsieg.
Nachdem 10:1 unter der Woche gegen Eintracht Köthen gelang unseren Jungs ein nie gefährdeter 4:0 Sieg gegen die United 4 Lions aus Roitzsch.
Damit katapultierte man sich auf den 3. Platz der Kreisliga Meister Runde hinter den unumstrittenen Favoriten aus Thalheim und Reppichau.
Die Gäste aus Roitzsch, immerhin vor dem Spiel Punktgleich mit unserem Team, standen nahezu über die gesamte Partie sehr defensiv. Lediglich in der 2. Halbzeit sollte unser Hüter einmal eingreifen müssen. Ansonsten ließ unsere Abwehr keine weitere zwingende Aktion der Roitzscher zu. 
Zwar rannten wir permanent das Tor der Gäste an, doch waren wir vor dem Tor zunächst sehr unkonzentriert und unentschlossen. Selbst hochkarätige Chancen wurden reihenweise liegen gelassen. Es dauerte bis zur 23. Minute , da zog Henrik aus gut 12 Meter, einen leicht verdeckten Schuss ab, welcher für den Hüter spät zu sehen war und daher kurz neben ihm im Tor einschlug. Der Jubel war riesengroß, viel doch allen Friedersdorfer Anhängern ein Stein vom Herzen, ob der nun endlich erzielten und hochverdienten Führung.
Die Bremse war anscheinend gelöst, denn es dauerte keine 2 Minuten da legte Levin einen Angriff auf halblinks zu Carl, der zog kurzentschlossen ab, doch der gute Schuss klatschte nur an den Pfosten, prallte zurück und da stand Henrik goldrichtig und hatte keine Mühe die Kugel zum 2:0 zu versenken.
Der Treffer viel praktisch mit dem Pausenpfiff durch Schiri Thomas "Harry" Pridöhl (vielen Dank an dieser Stelle). 
Nach der Pause wollten unsere Jungs dann die Entscheidung und spielten konsequent nach vorn, blieben jedoch häufig am dicht gestaffelten Abwehrbollwerk der Gäste hängen oder es wurden riesige Chancen liegen gelassen.
In der 35. Minute war es dann endlich soweit, Mathis legte mit guter Übersicht auf den freistehenden Eric ab und dieser hob den Ball gefühlvoll über den Hüter ins Tor.
Auch nach dem 3:0 gab Roitzsch ihre absolute Defensivtaktik nicht auf und blieb konsequent hinten drin stehen. Dieses Rezept sollten Ihnen in punkto Tordifferenz recht 
geben. Jedoch hatte an diesem Tag unser Henrik noch nicht genug und stellte nach einer passgenau geschlagenen Ecke von Tomke mit seiner Direktabnahme den 4:0 Endstand in der Schlussminute des Spiels her.

Fazit: Ein jederzeit ungefährdeter Sieg gegen offensiv absolut harmlose Löwen aus Roitzsch, welcher hätte bei optimaler Chancenauswertung wesentlich höher ausfallen können. Eine insgesamt durchschnittliche Leistung unseres Teams reichte aus, um die 3 Punkte in Friedersdorf zu belassen. Nach der englischen Woche steht nun eine reine Trainingswoche vor unserem Team, bevor es am Sonntag zum schweren Auswärtsspiel nach Görzig geht.

Geschrieben von Nico Kienitz


Zurück


Herker - Transport, Baustoffe, Baggerarbeiten


Autohaus Burkhardt